Vom Wert der Politik

und der Moral der Geschichte

Wer etwas anderes als Wirtschaftsinteressen zur Priorität erhebt, gilt schnell als naiv.  Politiker wie Gerhard Schröder finden, es müsse  weniger um Werte gehen als um Interessen. Er steht damit nicht alleine. Das heißt nichts anderes, als dass es unerheblich ist, ob etwas ´richtig´ oder ´falsch´ ist, es muss bloß dem eigenen Vorteil dienen.

Mich friert bei solchen Thesen.

Es ist mir dabei vollkommen klar, dass globale Probleme auch global gelöst werden müssen. Aber das bedeutet nicht, dass nicht jedes einzelne Land Schritte in die richtige Richtung unternehmen sollte. Ich halte es für naiv warten zu wollen, bis die Welt sich geändert hat. Die Starken gehen voran. Ohne Moos nix los, sagt mein Bruder. Ich streite es nicht ab….

weiterlesen auf

https://www.rottweil-ist-ueberall.de/magazin/topthema.php/?conid=112#con112

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s